Informationen zum Umgang mit SARS-CoV-2 (Coronavirus) im Konzertsaal des Kulturpalasts

TICKETTRESEN AB SOFORT GESCHLOSSEN

Um die weitere Verbreitung von Covid-19 einzudämmen, ist der Tickettresen im Kulturpalast ab sofort nicht mehr besetzt.

Alle am Tickettresen vor Ort oder im Webshop der Dresdner Philharmonie gekauften Tickets werden über die entsprechenden Formulare zurückerstattet. Die Formulare für die Rückerstattung finden Sie hier im Internet: Formulare

Sie erreichen uns über:
www.dresdnerphilharmonie.de
ticket@dresdnerphilharmonie.de
0351 4866 866

Bitte kommen Sie nicht im Kulturpalast vorbei, lassen Sie sich Zeit und senden uns in den kommenden Wochen die Formulare postalisch zurück.

Die Abwicklung wird mehrere Wochen in Anspruch nehmen! Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir hoffen, Sie bald wieder im Konzertsaal begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!

Ihre Dresdner Philharmonie

 

 

Absage aller Veranstaltungen ab dem 12. März bis auf Weiteres

Um die weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, werden laut Verfügung der Sächsischen Landesregierung und der Landeshauptstadt Dresden sowie der Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts folgend ab dem 12. März 2020 bis vorerst einschließlich zum 19. April 2020 alle Veranstaltungen im Konzertsaal des Kulturpalasts abgesagt.

Die Modalitäten für die Rückgabe von Tickets für Mietveranstaltungen in unserem Konzertsaal können erst in den kommenden Wochen geklärt werden. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen dazu erst später Auskunft geben können.

Bereits gekaufte Tickets für Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie werden selbstverständlich zurückerstattet. Ein Formular für die Rückerstattung finden Sie unter dresdnerphilharmonie.de, verbunden mit der Bitte, es auszufüllen und es unserem Ticketservice mit den Originaltickets zukommen zu lassen.

Die Modalitäten für die Rückgabe von Tickets für Mietveranstaltungen in unserem Konzertsaal können erst in den kommenden Wochen geklärt werden. Sollten Sie Ihr Ticket beim Ticketservice im Kulturpalast gebucht haben, füllen Sie das Formular aus und lassen Sie es uns zukommen. Nach Klärung der Rechtsabwicklung informiert die Dresdner Philharmonie Sie über eine mögliche Rückerstattung des Ticketgrundpreises. Wir bitten um Verständnis, dass der Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Über die weitere Entwicklung informieren wir immer aktuell auf unserer Homepage sowie über die Social Media Kanäle.

Das Kulturzentrum im Herzen der Stadt

Am 28. April 2017 öffnete der komplett modernisierte Kulturpalast am Altmarkt seine Türen. Seitdem gibt es in der Landeshauptstadt ein neues Kulturzentrum, das Menschen begeistert und dem internationalen Rang Dresdens entspricht. Ein Haus der Künste und des Wissens, ein Ort der Begegnung, ein Raum für Kommunikation: der neue Dresdner Kulturpalast weist in die Zukunft.

Der neu errichtete Konzertsaal bildet das Herzstück des Hauses und ist die Heimstätte der Dresdner Philharmonie. Mit hervorragender Akustik und markanter Architektur bildet er die musikalische Mitte Dresdens, und ist die „erste Adresse“ für heimische Klangkörper und gastierende Stars.

Die neue städtische Zentralbibliothek umschließt diese Mitte. Sie vereint Wissen, Bildung und Erlebnis in einer modernen Bibliothekslandschaft und prägt den neuen, offenen Charakter des Kulturpalastes.

Mit dem deutschlandweit bekannten Kabarett „Die Herkuleskeule“ ist eine weitere Attraktion im neuen Kulturpalast beheimatet, die für heitere Kontraste sorgt.

Die großzügigen Foyers verbinden alle Einrichtungen und Räume miteinander und laden zum Flanieren und Verweilen ein. Hier findet der Ticketverkauf seinen Platz. Im Erdgeschoss rundet das Restaurant & Café Palastecke mit frischer, junger Küche aus heimischen Produkten das Angebot im Kulturpalast ab. Während Ihres Konzertbesuchs sorgt die Palastecke auch für Snacks und Getränke an den Pausenbars.

Pünktlich zum 50. Geburtstag des Kulturpalastes gibt es eine Broschüre „Kunst für den Kulturpalast“. Sowohl für das Wandbild an der Westseite, als auch für Kunstwerke im Innern des Hauses besteht – insbesondere für auswärtige Besucher und jüngere Menschen – Erklärungsbedarf. Die vorliegende kleine Broschüre widmet sich diesem Anspruch.
Zur Broschüre