150 Jahre Dresdner Philharmonie

Das erste Konzert im Gewerbehaussaal am 29. NOV 1870 gilt als Geburtsstunde der Dresdner Philharmonie. Dank dieses Saals wurde es möglich, im Rahmen des Bildungsprogramms des Dresdner Gewerbevereins regelmäßig Orchesterkonzerte zu veranstalten. Das Geburtstagskonzert widmet sich mit Werken von Richard Strauss und Robert Schumann zwei für das Orchester und für Dresden wichtigen Komponisten. Das Werk von Strauss, das sich auf die Satire ›Le bourgeois gentilhomme‹ von Molière bezieht, hat ein für den Philharmonie-Geburtstag sehr treffendes Thema, denn dass die Dresdner Bürger sich um 1870 ein Konzertleben organisierten, wie es bisher nur in Adelskreisen üblich war, gehört ja zur Gründungsgeschichte des städtischen Orchesters.

Eine Stunde vor Konzertbeginn findet im Veranstaltungsraum der Bibliothek im 1. Obergeschoss eine Konzerteinführung statt. Der Zutritt ist nur mit einem kostenfreien Ticket möglich. Ihr Ticket buchen Sie hier.

Besondere Informationen zu Ihrem Konzertbesuch aufgrund der aktuellen Lage durch SARS-CoV-2 (Coronavirus) finden Sie hier.

 

Richard Strauss
›Der Bürger als Edelmann‹
Orchestersuite aus der Musik zur
Komödie von Molière
Robert Schumann
Sinfonie Nr. 4 d-Moll

Marek Janowski | Dirigent
Dresdner Philharmonie

Zurück