Highlights der italienischen Oper

Aufgrund der aktuellen Situation muss dieses Konzert leider ersatzlos abgesagt werden.
Bereits erworbene Karten können Sie zrückgeben, alle Informationen und Formulare finden Sie hier.
Bei Fragen wenden Sie sich gern an unseren Besucherservice.

 

Genießen Sie am Ende dieses aufregenden Jahres ein unbeschwertes Programm mit Auszügen aus Meisterwerken der italienischen Oper. Am Pult: der Chefdirigent der Dresdner Philharmonie persönlich. Janowski blickt selbst auf eine große Opernerfahrung zurück und hat für dieses Programm die junge kubanisch-amerikanische Sopranistin Lisette Oropesa eingeladen, die schon 2006 ihr Debut an der MET gab. Ihr Partner für den heutigen Abend ist einer der bekanntesten rumänischen Tenöre. Er gastiert regelmäßig u.a. an der Wiener Staatsoper.

Besondere Informationen zu Ihrem Konzertbesuch aufgrund der aktuellen Lage durch SARS-CoV-2 (Coronavirus) finden Sie hier.

Guiseppe Verdi
aus: ›La Traviata‹, Vorspiel zum 1. Akt
›È strano, è strano‹, ›Lunga da lei‹
Overtüre zu >Nabucco<
›Caro nome‹, Arie aus: ›Rigoletto‹
Amilcare Ponchielli
›La danza delle ore‹, ›Cielo e mar!‹ aus: ›La Gioconda‹
Giacomo Puccini
aus: ›La Bohème‹, Finale des 1. Aktes


Marek Janowski | Dirigent
Lisette Oropesa | Sopran
Ștefan Pop | Tenor
Dresdner Philharmonie

Zurück