Hommage à Stefan Frenkel und Szymon Goldberg

Zwei geniale jugendliche Geiger prägten in den 1920er Jahren die Dresdner Philharmonie als Konzertmeister: Szymon Goldberg (1925– 1929) und Stefan Frenkel (1924–1927). Beide waren sehr für die damals zeitgenössische Musik engagiert. Sie erregten bald internationales Aufsehen auch als Solisten und Kammermusiker. Nach 1933 flohen sie aus Deutschland. Anlässlich des Jubiläumsjahrs der Dresdner Philharmonie wird ihr musikalisches Vermächtnis durch ein ausgewähltes Programm und in einer Moderation mit Wort, Bild und Ton in Erinnerung gerufen.

Besondere Informationen zu Ihrem Konzertbesuch aufgrund der aktuellen Lage durch SARS-CoV-2 (Coronavirus) finden Sie hier.

Werke von Frenkel, Bach, Hindemith,
Bartók, Schubert und Mozart

Wolfgang Hentrich | Violine, Leitung
Stephen Waarts, Heike Janicke
und Ralf-Carsten Brömsel |
Violine
Hanno Felthaus |
Viola
Jens Schubbe |
Moderation

Philharmonisches Kammerorchester Dresden

Zurück