Anoushka Shankar: Shiraz – A Romance of India

Auf Einladung der Dresdner Philharmonie

Mit 50.000 Statisten, 300 Kamele und das gesamte Heer von Jaipur: Mit »Shiraz« schuf der Filmregisseur und Bollywood-Pionier Franz Osten 1928 einen Meilenstein des indischen Stummfilms. Die Liebesgeschichte rund um die Entstehung des Weltkulturerbes Taj-Mahal erwecken Anoushka Shankar und ihr Ensemble mit Livemusik zu neuem Leben.

Hinweise zu Veranstaltungsbesuchen erhalten Sie hier.

 

„Shiraz – A Romance of India“
Stummfilm
Regie: Franz Osten
Musik: Anoushka Shankar
Bearbeitung für Orchester von Julian Hepple und Danny Keane

Anoushka Shankar | Sitar
Graeme Blevins | Flöte
Idris Rahman | Klarinette
Preetha Narayanan | Violine
Danny Keane | Violoncello, Klavier
Pirashanna Thevarajah | Mridangam, Ghatam, Morsing, Kanjira, Konnakol
Sanju Sahai | Tabla
Chris Kemsley | Harmonium, Keyboard, Live Electronics
Dennis Fernandez | Sound Design
James Campbell | Sound Design
Julian Hepple | Music Supervisor
John Brown | Lighting Design

Zurück