BUDAPEST FESTIVAL ORCHESTRA & IVÁN FISCHER

2019 gelang dem in Frankreich geborenen Pianisten Alexandre Kantorow mit dem Gewinn des Ersten Preises und des Grand Prix beim Moskauer »Tschaikowsky-Wettbewerb« der internationale Durchbruch. Begleitet vom Budapest Festival Orchestra und unter der Leitung von dessen charismatischem Gründer und Leiter Iván Fischer stellt er nun in Dresden sein Können mit Liszts Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur unter Beweis, einem Werk, in dem Klavier- und Orchesterpart ungewöhnlich eng miteinander verflochten sind. Seinen Ruf als eines der besten Orchester der Welt wird der ungarische Klangkörper im Anschluss auch mit Gustav Mahlers Vierter Sinfonie unterstreichen können. Diese entstand zwischen 1899 und 1901 und exponiert im Finalsatz das einen ganz eigenen Zauber verströmende »Wunderhorn«-Gedicht mit dem Titel »Das himmlische Leben«.

18.30 Uhr Konzerteinführung (Kulturpalast, Veranstaltungsraum der Zentralbibliothek, 1. OG)

Veranstalter: Dresdner Musikfestspiele

Franz Liszt
Ungarische Rhapsodie Nr. 2 cis-Moll (Fassung für Orchester)
Franz Liszt
Konzert: für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur
Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Alexandre Kantorow | Klavier
Jenő Lisztes | Zimbal
Mirella Hagen | Sopran
Budapest Festival Orchestra
Iván Fischer | Dirigent

Zurück