GÖTTERDÄMMERUNG

Vierter und letzter Teil, in der Götterdämmerung kommt der Ring zum Showdown: Wagner lässt Siegfried sterben (zuvor trifft er am Gibichungenhof Menschen, die aus Gier nach Macht und Reichtum vor keinem Mittel zurückschrecken). Und auch Brünnhilde geht in den Tod. Sie allein weiß, dass der verfluchte Ring nur dann keine Macht mehr hat, wenn sie sich opfert und ihn dem Rhein zurückgibt. Aus ihrer Asche erklingt das Erlösungsmotiv, das bis dahin nur einmal in der „Walküre“ zu hören war. Mit ihm wissen wir: der Kampf um den Ring hat nicht nur zu Untergang und Tod geführt, sondern er lässt uns auch Hoffnung. Ein Kreis schließt sich und vielleicht beginnt ein neuer – wie er wohl enden wird?? Musikalisch jedenfalls setzt Wagner noch einmal alles ein, was motivische Verflechtung, Kontrapunkt, stimmliche und instrumentale Schönheit nur hergeben. Und nun kommt auch der MDR-Rundfunkchor zum Einsatz – zum einzigen Mal im gesamten Ring, dafür umso eindrucksvoller…

Preise:
ein Konzert: 130 | 110 | 90 | 75 | 60 | 45 €
Ring-Zyklus: 494 | 418 | 342 | 286 | 228 | 172 €
50 % für Schüler:innen und Junge Leute

Der komplette Ring-Zyklus (Abo) kann hier gebucht werden.

Die Konzerteinführung hören Sie (ab ca. 1 Woche vor dem Konzert) in unserem Podcast in der Mediathek oder den einschlägigen Portalen.

Richard Wagner
GÖTTERDÄMMERUNG
Dritter Tag des Bühnenfestspiels DER RING DES NIBELUNGEN (UA 1876)

Marek Janowski | Dirigent

Vincent Wolfsteiner | Siegfried
Markus Eiche | Gunther
Jochen Schmeckenbecher | Alberich
Runi Brattaberg | Hagen
Catherine Foster | Brünnhilde
Regine Hangler | Gutrune
Marina Prudenskaya | Waltraute
Christa Mayer | Erste Norn
Kristina Stanek | Zweite Norn
Miriam Clark | Dritte Norn
Christina Landshamer | Woglinde
Roxana Constantinescu | Wellgunde
Christel Loetzsch | Floßhilde

MDR-Rundfunkchor
Dresdner Philharmonie

Zurück