Italienische Sinfonie

Als im März das öffentliche Leben plötzlich zum Stillstand kam, war die Philharmonie gerade im Probenprozess für die ›Italienische Sinfonie‹ von Mendelssohn — mit Krzysztof Urbański. Wir freuen uns, dass wir mit ihm nach der Unterbrechung nun genau daran wieder anknüpfen können. Mendelssohn war 1830 nach Italien gereist und schrieb, inspiriert von den Reiseeindrücken, seine 4. Sinfonie — voller Lebenslust und Heiterkeit. Zuvor erklingt das geniale erste Klavierkonzert von Schostakowitsch, eine ›spöttische Herausforderung an den konservativ-seriösen Charakter des klassischen Konzert-Gestus‹.

Um 16.00 und 19.00 Uhr finden im Veranstaltungsraum der Bibliothek im 1. Obergeschoss Konzerteinführungen statt. Der Zutritt ist nur mit einem kostenfreien Ticket möglich. Ihr Ticket buchen hier:

Karten Konzerteinführung 17.10.20, 16 Uhr

Karten Konzerteinführung 17.10.20, 19 Uhr

 

Besondere Informationen zu Ihrem Konzertbesuch aufgrund der aktuellen Lage durch SARS-CoV-2 (Coronavirus) finden Sie hier.

Schostakowitsch
Konzert Nr. 1 für Klavier, Trompete und
Streichorchester c-Moll

Mendelssohn-Bartholdy
Sinfonie Nr. 4 A-Dur ›Italienische‹

Krzysztof Urbański | Dirigent
Jan Liesecki | Klavier
Dresdner Philharmonie

Zurück