Konzert mit dem Jungen Sinfonieorchester Dresden

In Zusammenarbeit mit arche noVa - Initiative für Menschen in Not e.V.

Das Junge Sinfonieorchester Dresden am Sächsischen Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber beansprucht mit seinen Konzerten einen festen Platz im Dresdner Musikleben. Als wesentlicher Bestandteil der musikalischen Ausbildung bietet es allen Orchesterinstrumentalisten unter der Anleitung von erfahrenen Musikern der Sächsischen Staatskapelle Dresden und der Dresdner Philharmonie eine Basis für künstlerische Praxis und Kommunikation. Ein jährliches Solistenausspiel ermöglicht es den Schülern, sich für einen Solo-Auftritt mit Orchester zu qualifizieren.
Zu den ständigen Dirigenten des Ensembles zählten Rudolf Neuhaus, Klaus-Dieter Stephan, Stefan Bilz, Ulrich Kern, Tilo Schmalenberg und Wolfgang Behrend.
Als besondere Gäste konnten die jungen Musiker Sir Colin Davis, Gustavo Dudamel, Michael Sanderling und Wladimir Jurowski begrüßen.
Mehrfach war das Junge Sinfonieorchester Dresden erster Preisträger beim Deutschen Orchesterwettbewerb.
Das Ensemble wirkte bei Veranstaltungen im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele mit und realisierte musikalische Kooperationen mit europäischen Partnerschulen, so u.a. gemeinsame Konzerte mit dem Mozartchor Linz im Brucknerhaus, mit dem Orchester des Musikgymnasiums Berlin beim Choriner Musiksommer oder dem Atheneum Kamerorkest vom Königlichen Konservatorium aus Den Haag im Konzertsaal der HfM Dresden.
Im März 2018 gab das Junge Sinfonieorchester Dresden ein sein Debüt im neuen Konzertsaal des Dresdner Kulturpalastes.

Plakat zum Download hier

Veranstalter: Sächsisches Landesgymnasium für Musik, Dresden

W.A. Mozart
Konzert für Oboe und Orchester C-Dur KV 314, Allegro aperto
Alexej Lebedev
Konzert Nr. 1 für Bassposaune
Reinhold Glière
Hornkonzert in B-Dur, Op. 91
Antonin Dvorak
Sinfonie Nr. 8 op. 88

Ulrich Kern | Dirigent
Nathaniel Heine | Oboe
Fritz Vogel | Bassposaune
Una Weske | Horn
Junges Sinfonieorchester Dresden

Zurück