Lang Lang

AKTUELLE HINWEISE FÜR IHREN KONZERTBESUCH (ohne Pause):

„3G plus“-Regel
Das Konzert wird nach der sog. „3G plus“-Regelung durchgeführt. Dies bedeutet konkret, dass Erwachsene einen der folgenden Nachweise benötigen:
- Impfpass (die abschließende Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen) ODER
- PCR-Test, der maximal 48 Stunden vor Konzertbeginn vorgenommen wurde ODER
- überstandene COVID-19-Infektion (Nachweis des positiven PCR-Testergebnisses, welches mindestens 28 Tage alt und nicht älter als sechs Monate ist)

Sonderregelungen für Kinder
Für Kinder ist ein Schülerausweis bzw. ein vergleichbares Dokument ausreichend, das den Schulstatus nachweist. Kinder unter 6 Jahren und noch nicht eingeschulte Kinder sind von obigen Nachweispflichten gänzlich befreit.

Maskenpflicht und Mindestabstand
Das Gebot des Mindestabstands entfällt. Die Konzertbesucher dürfen ihre Maske abnehmen, sobald sie ihren Platz im Konzertsaal eingenommen haben.

Was benötigen Sie zum Konzert?
Bitte bringen Sie zu Ihrem Konzertbesuch neben Ihrer Eintrittskarte einen der oben genannten Nachweise – in Papierform oder digital – sowie einen Lichtbildausweis mit. Zur Nachverfolgung ist beim Einlass eine Registrierung aller relevanten Kontaktdaten notwendig.

Einlass
Wir bitten unsere Konzertbesucher um Verständnis, dass die „3G plus“-Kontrollen sowie die Registrierung beim Einlass eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen können. Wir bitten Sie, sich möglichst frühzeitig am Eingang des Konzertsaals einzufinden. Die Türen werden 60 Minuten vor Konzertbeginn geöffnet.

Belüftung, Hygienemaßnahmen & Gesundheit
Die Anforderungen an die Belüftung des Veranstaltungsortes werden im Kulturpalast Dresden erfüllt. Bitte denken Sie daran, Ihre Hände gründlich mit Seife zu waschen und nutzen Sie die Desinfektionsspender vor Ort im Foyer. Ihre Gesundheit sowie die Gesundheit aller anderen Konzertbesucher ist uns sehr wichtig: Bitte verzichten Sie auf den Besuch des Konzerts, sollten Sie sich krank fühlen.

Vorfreude!
Grundsätzlich betrachten wir es als Aufgabe, das kulturelle Angebot allen zugänglich zu machen und zu erhalten. Unter Abwägung der derzeit anwendbaren Möglichkeiten stellt die „3G plus“-Regelung einen entscheidenden Schritt dar, den Veranstaltungsbetrieb wieder aktiv mitgestalten zu können. Sie hilft, allen Beteiligten – Künstlern und Publikum – ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Konzertbesuch noch einmal über die aktuellen Bestimmungen, da diese sich kurzfristig ändern können.

 

Zum Programm:

Lang Lang hat die Goldberg-Variationen im vergangenen Jahr bei der Deutschen Grammophon veröffentlicht und sich damit einen Lebenstraum erfüllt. Mehr als 20 Jahre beschäftigte er sich mit dem Werk von Bach, das als eine der größten Herausforderungen für Pianisten gilt. Bereits als 17-Jähriger spielte er es auf eine Art und Weise, die den Pianisten und Dirigenten Christoph Eschenbach damals – nachts, in einem leeren Theater – staunend zurückließ: „Auswendig, perfekt studiert, mit enormem Stilvermögen – welches Erlebnis!“, erinnert sich Eschenbach.

„Die Goldberg-Variationen sind nicht nur ein einzigartiges Werk der Klavierliteratur, sondern auch das kreativste und multidimensionalste. Es ist tiefgründig und emotional und geht direkt ins Herz. Man kann in dieses Werk immer tiefer vordringen und jedes Mal etwas Neues entdecken. Das Stück lässt uns alles aus uns herausholen“, so Lang Lang.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH

Robert Schumann
Arabeske C-Dur op. 18
Johann Sebastian Bach
Aria mit verschiedenen Veränderungen für Klavier BWV 988 „Goldberg-Variationen“

Lang Lang | Klavier

Zurück