phil zu entdecken ... in der Märchenwelt

›Ma mère l’oye‹ – ›Meine Mutter, die Gans‹. In dieser ursprünglich für Klavier zu vier Händen komponierten Suite von Maurice Ravel treffen sich der kleine Däumling, die Schöne und das Biest, eine chinesische Kaiserin und Dornröschen. Diese ganz unterschiedlichen Charaktere aus einer Märchensammlung lässt Ravel auf wunderbare Weise musikalisch lebendig werden und nimmt uns mit auf eine träumerische Reise in fantasievolle Klangwelten. Ein Ausflug in einen farbenprächtigen Feengarten darf natürlich auch nicht fehlen. Sarah Willis moderiert gewohnt spannend und abwechslungsreich und hat sicher so manche Überraschung dabei.

 

Besondere Informationen zu Ihrem Konzertbesuch aufgrund der aktuellen Lage durch SARS-CoV-2 (Coronavirus) finden Sie hier.

Projektpartner:




Maurice Ravel
›Ma mère l'oye‹
Ballettsuite für Orchester (1911)

Francis Poulenc
Konzert für zwei Klaviere und Orchester d-Moll (1932)

Alain Altinoglu | Dirigent
Lucas und Arthur Jussen | Klavierduo
Sarah Willis | Konzeption, Moderation
Dresdner Philharmonie

Zurück