Rudolf Buchbinder & Kammerorchester Wien-Berlin

Von Mozarts 27 Klavierkonzerten ist wohl das Neunte in Es-Dur das ungewöhnlichste und populärste aus seiner frühen Schaffensphase. Melodisch frisch und voller kompositorischer Einfälle, ist es bei dem großen Klaviervirtuosen Rudolf Buchbinder in den besten Händen. Doch nicht nur der gefeierte Wiener Pianist, auch das Kammerorchester Wien-Berlin – ein hochkarätiges Ensemble aus Mitgliedern der Wiener und Berliner Philharmoniker – ist für die Klangwelt Mozarts ein idealer Interpret. Die spielfreudigen Musiker erkunden mit der 15. Sinfonie des bei deren Entstehung 16-jährigen Komponisten und dem Divertimento B-Dur KV 287 aus den zwei »Londronischen Nachtmusiken« das vielfältige und ideenreiche Repertoire des Wiener Klassikers.

75/60/45/30/20 €

 

Veranstalter: Dresdner Musikfestspiele

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 15 G-Dur KV 124,
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271
»Jeunehomme-Konzert«,
Divertimento B-Dur KV 287
»Zweite Lodronische Nachtmusik«

Rainer Honeck | Violine und Leitung
Rudolf Buchbinder | Klavier
Kammerorchester Wien-Berlin

Zurück