Schubert Streichquintett

Franz Schuberts Streichquintett C-Dur entstand in seinem Todesjahr 1828. Trotz der Tonart C-Dur, die oft für Reinheit und ungetrübten Glanz steht, erweist sich dieses Werk als eine abgründige Musik: „Es ist rätselhaft, und es ist vollendet … Mit Worten kann kein Mensch das tönende Mysterium dieses Werkes völlig enträtseln oder auf Begriffe bringen.“ (Joachim Kaiser)

 

Franz Schubert
Streichquintett C-Dur

Prof. Wolfgang Hentrich | Violine
Annegret Teichmann | Violine
Beate Müller | Viola
Sofia von Freydorf | Violoncello
Matthias Bräutigam | Violoncello

Zurück