Cleveland Orchestra & Welser- Möst

Auch beim Konzert mit dem Cleveland Orchestra unter Franz Welser-Möst bleiben musikalisch keine Wünsche offen. Das als einer der weltbesten Klangkörper gepriesene Orchester und sein Dirigent sind dabei buchstäblich ein eingespieltes Team und können auf eine zwei Jahrzehnte währende überaus erfolgreich Zusammenarbeit zurückblicken. Auf eine einmalige Kostprobe davon kann sich das Publikum im Kulturpalast freuen, in dem sich die Musiker mit einem farbenreichen Strauss-Programm vorstellen. Die Tondichtungen des Komponisten gehören zweifelsohne zu den packendsten und virtuosesten Werken der Orchesterliteratur: Mit »Macbeth« und »Till Eulenspiegels lustigen Streichen« stehen gleich zwei dieser Strauss’schen Meisterwerke auf dem Programm, in denen der Spätromantiker virtuos alle Klangregister zieht. Heiter endet der Abend mit einer von Welser-Möst eigens zusammengestellten Suite aus der musikalischen Komödie »Der Rosenkavalier«.

Veranstalter: Dresdner Musikfestspiele

Richard Strauss
»Macbeth«. Tondichtung für großes Orchester op. 23 TrV 163, »Till Eulenspiegels lustige Streiche«. Tondichtung für großes Orchester op. 28 TrV 171, Suite aus der Oper »Der Rosenkavalier« op. 59 TrV 227 (Zusammenstellung von Franz Welser-Möst)

The Cleveland Orchestra
Franz Welser-Möst | Dirigent

Go back