Romeo und Julia

Rebecca Saunders hat ihr Violinkonzert „Still“ für Carolin Widmann geschrieben, die es auch in unserem Konzert spielen wird. „Ich hatte ein Klangfragment, das ich auf meiner eigenen Geige gefunden hatte. Ich bin dann mit diesem Fragment auf der Handfläche zu ihr gegangen und habe gesagt: Was tut das mit dir? Kannst du es ausprobieren?“ Die erste Begegnung war so inspirierend für beide, dass sie gleich zwei Stunden zusammen experimentiert haben. Der Name Saunders steht für Gegenwartsmusik, die ihre Hörer:innen in den Bann zieht und emotional tief berührt. Für Emotionalität und Tiefe steht auch eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur. Sergei Prokofjews Ballettmusik zu „Romeo und Julia“ gehört zweifellos zu seinen Meisterwerken.

Konzerteinführung im Veranstaltungsraum der Zentralbibliothek je 60 Minuten vor Konzertbeginn.

Eric Satie
Musik zu „Parade – Ballet réaliste“ nach einem Thema von Jean Cocteau (1916/17)
Rebecca Saunders
„Still“ für Violine und Orchester (2011)
Sergei Prokofjew
Suite Nr. 2 aus dem Ballett „Romeo und Julia“ (1935/36)

Maxime Pascal | Dirigent
Carolin Widmann | Violine
Dresdner Philharmonie

Go back