Sibelius Violinkonzert

Gern wäre er selbst Geigenvirtuose geworden. In sein einziges Solokonzert legte Jean Sibelius denn auch sein ganzes Herzblut - und schuf ein Werk, das dem Solisten einiges abverlangt. Für Augustin Hadelich kein Problem, weiß er doch Ansprüche an Virtuosität ebenso zu erfüllen wie die an eine klare, flexible Klanggebung. Bartóks Suite "Der holzgeschnitzte Prinz" entstand fast zur selben Zeit wir "Herzog Blaubarts Burg" seine einzige Oper, und beide Werke wurden und werden auch gern in einem Konzert aufgeführt. Wie in der Oper auch erreicht Bartók größten Ausdruck, der sich hier in Fröhlichkeit und Spielfreude äußert.

Die Konzerteinführung im Veranstaltungssaal der Zentralbibliothek (1. OG) beginnt eine Stunde vor dem Konzert.

Jean Sibelius
Violinkonzert d-Moll
Zoltán Kodály
"Tänze aus Galanta"
Béla Bartók
"Der holzgeschnitzte Prinz"
Konzertsuite für Orchester nach dem Tanzspiel in einem Akt

Kerem Hasan | Dirigent (Debut in Dresden)
Augustin Hadelich | Violine
Dresdner Philharmonie

Go back