Anoushka Shankar

Nach dem großen Erfolg des Projekts „Land of Gold“, das Anoushka Shankar auf großen Tourneen in Europa, Asien, den USA und Australien präsentierte, kommt die gefeierte Sitar-Spielerin mit einem neuen Programm in die Konzerthäuser. Bei ihrem Vater Ravi Shankar lernte Anoushka Sitar zu spielen. Zunächst in der indischen klassischen Musik etabliert, begann sie bald mit Mischungen aus indischen und westlichen Musikstilen zu experimentieren. Regelmäßig bereist sie Asien, Australien, Europa und Nordamerika als klassische Sitaristin oder mit ihrer Experimentalgruppe „The Anoushka Shankar Project“. Sie stand auch mit Künstlern wie Peter Gabriel, Herbie Hancock, Elton John, Madonna, Nina Simone, Sting, James Taylor und mit der legendären Rockband Jethro Tull auf der Bühne.

Auf Einladung der Dresdner Philharmonie

Anoushka Shankar | Sitar
und ihr Ensemble

Zurück