Italienische Sinfonie

Ein musikalisches Reisetagebuch – so kann man die Vierte Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy bezeichnen. Mendelssohn kam viel in der Welt herum, und von seiner Reise in das sonnige Italien hat er uns seine „Italienische“ Sinfonie mitgebracht. Sie erzählt temperamentvolle, heitere und lebenslustige Geschichten und von bezaubernder südländischer Landschaft. Geradezu überschwänglich und kaum zu bremsen, reißen uns die Holzbläser, gefolgt von einer vor Freude sprühenden Melodie der Geigen und euphorischen Zwischenrufen der Hörner, mit in das Land von Sommer, Sonne und Meer. Da ist gute Stimmung vorprogrammiert!

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 4 A-Dur „Italienische“ (1833)

Krzysztof Urbański | Dirigent
Dresdner Philharmonie
Moderation

Zurück