Janowski mit Bruckner

Haydns Sinfonie Nr. 100 stammt aus einer Zeit, als das Militär auch entspannt singen und tanzen konnte – in ihr ist von Schlachten und vom Blutvergießen nichts zu spüren, dagegen umso mehr von freudiger Energie und tiefer Daseinszufriedenheit. Bruckners dritte große Messe in f-Moll ist in jeder Hinsicht seine vollkommenste. Sie steht in der geistlichen Musik des 19. Jahrhunderts ganz einzig dar durch ihre meisterhafte Verknüpfung von Archaischem und Modernem, von romantischer Extase und strenger Kontrapunktik. Die Geheimnisse des katholischen Glaubens werden von ihr zu fast körperhafter Eindringlichkeit gebracht, von einem Komponisten, in dem sich Demut und Stolz auf einzigartige Weise verbanden.

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 100 G-Dur „Militär“ (1794)
Anton Bruckner
Messe Nr. 3 f-Moll (1867)
für Soli, Chor und Orchester

Marek Janowski | Dirigent
Camilla Nylund |
Sopran
Christa Mayer |
Alt
Bernhard Berchthold |
Tenor
Günther Groissböck |
Bass
MDR Rundfunkchor
Dresdner Philharmonie

Zurück