Staatskapelle Berlin & Daniel Barenboim

Daniel Barenboim © Holger Kettner
Daniel Barenboim © Holger Kettner

Die künstlerische Symbiose zwischen der Staatskapelle Berlin und ihrem Chefdirigenten, Daniel Barenboim, schlägt seit mehr als zwei Jahrzehnten Fachpresse und Publikum gleichermaßen in ihren Bann. Nach der Aufführung sämtlicher Bruckner-Sinfonien in Tokio, New York und Paris ist diese außergewöhnliche musikalische Liaison nun auch in Dresden zu erleben: Bruckners Weltabschiedswerk, seiner letzten, unvollendeten Sinfonie, wird eines der melodischsten Klavierkonzerte Mozarts an die Seite gestellt – mit Daniel Barenboim in seiner gefeierten Doppelrolle als Pianist und Dirigent.

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 23 A-Dur KV 488

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 9 d-Moll WAB 109 (Originalfassung von 1894)

Staatskapelle Berlin
Daniel Barenboim | Klavier und Leitung

Zurück